Direkt zum Inhalt springen

 

Stimmabgabe

Briefliche Stimmabgabe

Um den Anteil der ungültigen Stimmabgaben zu reduzieren, beachten Sie bitte folgende Grundregeln für die briefliche Abstimmung:

  • Ohne handschriftliche Unterschrift auf dem Stimmrechtsausweis ist die Stimmabgabe ungültig.
  • Alle Stimmzettel gehören ins Stimmzettelkuvert. Dieses wiederum ist zusammen mit dem unterschriebenen Stimmrechtsausweis ins Rückantwort-Kuvert zu legen. Bitte die Stimmzettel nicht auseinanderreissen, Sie erleichtern so die Arbeit des Wahlbüros.
  • Das Rückantwort-Kuvert muss bis spätestens am Mittwoch vor dem Abstimmungssonntag der Post übergeben werden oder am Abstimmungssonntag bis um 09.30 Uhr im offiziellen Gemeindebriefkasten liegen.

 

Persönliche Stimmabgabe

Für die Stimmabgabe an der Urne gelten einige Grundregeln, ohne deren Beachtung die Stimmbürger unverrichteter Dinge wieder nach Hause geschickt werden müssen:

Ab 1. Januar 2010 müssen infolge einer Änderung des Gesetzes über die politischen Rechte alle Stimmrechtsausweise unterschrieben werden, bevor sie dem Wahlbüro übergeben werden. Dies bedeutet, dass Sie Ihren Stimmrechtsausweis neu auch dann unterschreiben müssen, wenn Sie persönlich an die Urne gehen oder Ihre Stimme vorzeitig am Informationsschalter im Gemeindehaus abgeben. Um Wartezeiten bei der Abfertigung durch das Urnenpersonal zu vermeiden, bitten wir Sie, den Stimmrechtsausweis bereits zu unterschreiben, bevor Sie mit dem Stimmmaterial an die Urne gehen.

Für die Stimmabgabe im Urnenbüro sind alle Unterlagen (Stimmrechtsausweis, Stimmzettel) mitzunehmen; im und vor dem Stimmlokal liegen keine Abstimmungszettel auf.

Sie können sich durch eine andere in Bassersdorf stimmberechtigte Person an der Urne vertreten lassen. Unterschreiben Sie den Stimmrechtsausweis und geben Sie diesen Ihrer Vertretung zusammen mit Ihren Wahl- und Stimmzetteln mit. Die Stellvertretung darf höchstens zwei weitere Personen vertreten. Wichtig: Sie muss gleichzeitig ihren eigenen Stimmrechtsausweis an der Urne abgeben.

 

Stimmunterlagen verloren?

Wenn Sie Ihre Stimmunterlagen aus Versehen verloren haben, können Sie ein Duplikat des Stimmausweises bzw. der Wahl- und Abstimmungsunterlagen bis am Freitag vor dem Abstimmungstermin bei der Einwohnerkontrolle verlangen.